Brustkorrektur

Monday, 28. December 2009

…wenn der neue Busen nicht unterm Christbaum lag…

Natürlich ist eine Brustvergrößerung nicht gerade das Weihnachtspräsent  das man mal eben so geschenkt bekommt – der Schritt zur Brustvergrößerung sollte gut überlegt und gut beraten erfolgen.

3 Busen

Wie soll der Busen aussehen,  welche Größe soll er haben – kleiner, größer, straffer ? Welches Implantat soll es sein, und vor Allem – wer soll mich operieren?


Dr. Uwe Knauf, der in der Privatklinik Proebstle die Brust und Nasenkorrekturen durchführt ist, wie wir bereits aus seinen P-Lounge Vorträgen erfahren konnten, ein sehr erfahrener Spezialist auf diesem Sektor.

Dem Zufall wird hier nichts überlassen: Mittels einer 3D Simulation ist das später erwünschte Ergebnis voraussagbar und durch  intensive individuelle Beratung –  die soviel Zeit in Anspruch nimmt wie sie braucht – lassen sich die Ergebnisse optimieren und geben Schutz vor unerwünschten Resultaten.

Der Operateur ist entscheidend, aber auch die hygienischen Voraussetzungen sowie eine gute Nachversorgung! Die Privatklinik Proebstle verfügt über einen technisch hochmodernen Reinraum Operationssaal mit Laminar Airflow – d.h. höchste Luftreinheit und Sterilität sind gewährleistet.

Brustvergrößerung
Der perfekten Busen: ob ein natürlich aussehendes Dekollete oder die überdimensionale Brust, die Möglichkeiten sind so verschieden wie wir Menschen eben sind.
Um dem Busen eine vollere Form zu verleihen, werden bei einer Brustvergrößerung Brustimplantate eingesetzt. Hierbei gibt es mittlerweile ein breites Auswahlspektrum an Formen und Füllungen. Wichtig hierbei ist die Sicherheit des Implantats und das natürliche Gefühl.

Hyaluronsäure-Gels haben den Vorteil einer minimalinvasiven Einbringung – ähnlich wie bei Fillerimplantationen im Gesicht – sie werden allerdings nach und nach vom Körper wieder abgebaut, d.h die Brust ist nur über eine bestimmte Dauer vergrößert.

Sicherheitsaspekt: Ein Silikongelimplantat kann man mit dem Messer in der Mitte durchschneiden – es wird nicht auslaufen sondern in seiner Konsistenz bestehen bleiben. Ein Auslaufen wie man es aus früheren Schreckensmeldungen hörte,  kann es also bei diesen Implantaten nicht mehr geben!

Bruststraffung Feste und formschöne Brüste gelten allgemein als Symbol der weiblichen Attraktivität. Ein schwaches Bindegewebe, starke Gewichtsabnahme – oder auch eine Schwangerschaft – führen allerdings oft zur sogenannten Hängebrust. Ziel der Bruststraffung ist es stets, den Busen in eine straffe, aufrechte Form zu bringen und die Brustwarzen nach oben zu versetzen. Asymmetrische Brüste können bei einer Straffung ebenfalls angeglichen werden.

Brustverkleinerung Eine zu große Brust ist nicht nur eine körperliche Last. Die seelischen Auswirkungen sind meist erheblich. Ein großer Busen oder unerwünschtes Hängen der Brüste können mit einer Brustverkleinerung korrigiert werden. Ziel ist eine harmonisch zu Körperbau und Körpergröße passende Brust –  kleiner, fester und straffer!

Kommentare deaktiviert