.… die Geschmäcker sind wie immer verschieden und alles ist möglich!

Seit je her ist der  Mund und insbesondere die Lippen ein Sinnbild für Schönheit und Erotik. Nicht jeder möchte gleich überdimensionale Lippen haben. Außerdem kann das Aufspritzen der Oberlippe auch nur zur Eliminierung feineren Oberlippenfältchen eingesetzt werden (bei Rauchern oft schon früh zu entdecken) – ohne stark sichtbare Volumenveränderungen.

Heutzutage sind ganz natürliche Ergebnisse durch die große Auswahl entsprechender Füllmaterialien möglich geworden.  Hier eine kleine Übersicht über verschiedenen Fillerarten:

Lippen

1.Biologischen Füllstoffe haben alle gemeinsam, dass sie entweder gut verträglich sind, wie Eigenfett, oder aber über kurz oder lang vom Körper vollständig abgebaut werden, weshalb dann eventuelle Nebenwirkungen ebenfalls vorübergehend sind.

  • Eigenfett (baut sich nicht vollständig ab): Es muß zuerst an einer anderen Körperstelle die benötigte Menge an Fett entnommen werden, daher relativ teuer. Vorteil: es handelt sich um körpereigenes Material, d.h es gibt kein Allergierisiko.  Nachteil: Das frisch entnommene und vital implantierte Fett überlebt nicht vollständig, die notwendige Überkorrektur ist für einige Zeit sichtbar. Zwischenzeitich tiefgefrorenes Fett, ist nahezu vollständig totes Material, das nur noch durch seine Zellbestandteile wirksam ist.
  • Kollagen: –Its History – Der erste Bio-Filler auf dem Markt, lange Zeit sehr gerne verwendet, bestand aus Rinderkollagen, verschwand aber nach der BSE-Krise nach und nach vom Markt. Zwischenzeitlich war ein Präparat aus Schweinekollagen verfügbar, das allerdings Ende 2009 ebenfalls vom Markt genommen wurde.
  • Hyaluronsäure: Sehr häufig verwendet, füllt durch die hohe Wasserbindungsfähigkeit die Haut auf. Verschiedenartige Zusammenstzungen und Fließeigenschaften machen die Hyaluronsäure vielseitig einsetzbar: Außer Lippenaufpolsterungen werden Falten oder Aknenarben erfolgreich damit behandelt, zuletzt auch Brüste aufgepolstert.

Ein Augenmerk sollte aber auf die Verträglichkeit der Hyaluronprudukte geworfen werden – diese ist abhängig von der Herstellungsmethode und ihrem Vernetzungsgrad, die Verträglichkeit der neueren Gel-Präparate ist generell besser als die der älteren Produktgenerationen.

Lippe vor Fillerinjektion_ nach Filler_

2.Nicht resorbierbare Silikonöl und Kunstoffe :

Sie sind generell problematisch da der Körper das Material als Fremdkörper betrachtet. Da versucht wird das Material abzubauen, dem Körper aber dies nicht gelingt, können schwere Nebenwirkungen wie Abszesse, Abstoßung, Abwanderung oder Knotenbildung auftreten, vor allem wenn zuviel oder zu oberflachlich injeziert wird. Außerdem  können die Injektionsstellen dieser Filler durch den Alterungsprozess einer gewissen „Wanderung“ unterliegen, d.h.  Mimik und Gesichtszüge können nach einiger Zeit unharmonisch  wirken.

Immer spielt allerdings die richtige Arztauswahl  gekoppelt mit dessen Erfahrungen und Know how  die entscheidende Rolle für ein gutes Ergebnis!

1 Kommentar

  1. Schwester A.No Gravatar :

    Man kann sehr viel mit wenig Hyaluronsäure ereichen. Ich hab schon erstaunliche Entwicklungen gesehen. Und man muss ehrlich Sagen der Arzt Dr. Poebstle macht nicht zu viel so das man ein natürliches Auftreten hat!