Die Top-Themen bei der Jahrestagung des American College of Phlebology (ACP)

Am vergangenen Wochenende wurden von Dr. Thomas Proebstle die aktuellen 3-Jahresergebnisse der europäischen ClosureFast-Studie beim ACP Kongress in Orlando – als einer von nur 40 Vorträgen im wissenschaftlichen Programm – vorgestellt. Besonders die Haltbarkeit der der erzielten Resultate erstaunte die anwesenden Fachleute.

Vortrag Orlando

Ein weiteres Top-Thema war der 1320 nm Cooltouch Laser zur Venenablation, der sich unter anderem hervorragend zur Ausschaltung von Perforansvenen eignet.

Für ihre grundlegenden Arbeiten zum Einsatz von Hochdruckdampf (Steam Vein Ablation) erhielt die niederländische Wissenschaftlerin Dr. van den Boes den diesjährigen Preis des European Venous Forum und war deshalb automatisch auch in Orlando eingeladen. Dr. Proebstle hatte das Verfahren bereits im Sommer 2009 als erster Arzt in Deutschland eingesetzt.

Das Clarivein System, das Stammvenenausschaltung sogar ohne örtliche Betäubung erlaubt, war ebenfalls in aller Munde. Dr. Steve Elias, Professor an der Mount Sinai University NewYork, berichtete über erste Ein-Jahres-Daten. Ihr Arzt Dr. Proebstle hat das Verfahren im Juni 2010 in Europa eingeführt  und ist derzeit der einzigeArzt der das Verfahren in Deutschland anbietet.

Panel Best Shots

“Take Your Best Shot panel of experts”

Von links: Dr. Steve Elias, Dr. Nick Morrison, Dr. JJ Guex, Dr. Thomas Proebstle, Dr. Mark Meissner, Diana Neuhardt

Kommentare deaktiviert